Sparkassen-Finanzgruppe - Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein

Tourismusverband Schleswig-Holstein

Praxisbeispiele aus dem Modul Nachhaltigkeit

Die nachhaltige Ausrichtung des Tourismus in Schleswig-Holstein geht Alle an. Nachhaltigkeit sollte in das strategische Handeln auf Landes-, Regions- und Ortsebene Einzug halten. Doch auch jedes Tourismusunternehmen sollte sich im Sinne der betrieblichen Zukunftssicherung mit diesen Fragestellungen auseinandersetzen.
Es gibt eine große Anzahl von Vorbildern, an denen man sich orientieren kann. Darüber hinaus helfen diverse Informationsplattformen, sich fundiertes oder auch spezifisches Wissen zu erschließen.
Für den Einstieg ins Thema kann man sich hier Empfehlungen zur Umsetzung einzelner Schritte Richtung Nachhaltigkeit erschließen. Die Übersicht über gängige Zertifizierungsmöglichkeiten gibt Jedem die Möglichkeit, sich passende Ziele auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit zu setzen und nach außen zu dokumentieren. Die Infothek ist als Wegweiser gedacht, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.
Ausführliche Informationen hält der Jahresbericht 2014 des Sparkassen-Tourismusbarometer Schleswig-Holstein bereit.

 

1. Infothek

Die Infothek beinhaltet Hinweise zu Datenbanken, die mit gut dargestellten Informationen zum Thema Nachhaltigkeit aufwarten. Leitfäden, die sich den Nachhaltigkeitsansätzen widmen, werden ebenso wie Projekte, Initiativen und Aktivitäten in Schleswig-Holstein auf Landesebene, der regionalen und kommunalen Ebene dargestellt.

  1. a) Leitfäden, Informationsplattformen
  2. b) Wettbewerbe, Projekte, Initiativen
  3. c) Aktivitäten in Schleswig-Holstein – landesweit
  4. d) Aktivitäten in Schleswig-Holstein – regional
  5. e) Aktivitäten in Schleswig-Holstein – kommunal

 

2. Praxisbeispiele Tourismus

Die folgenden Praxisbeispiele zeigen nachhaltige Konzepte, die fast alle aus Schleswig-Holstein stammen. Sie spüren Nachhaltigkeitstrends nach und zeigen zukunftsweisende Wege auf.

Die Praxisbeispiele sind Denkanstöße und zum Nachahmen ausdrücklich empfohlen.

  1. a) Praxisbeispiele

 

3. Zertifizierungen

Die Vielzahl und Breite nachhaltiger Aktivitäten kann zum Beispiel über eine Zertifizierung sichtbar, messbar und vergleichbar gemacht werden. Mittlerweile gibt es diverse Zertifizierungsmöglichkeiten, zugeschnitten auf bestimmte Betriebsarten und Themenfelder.

Viele Betriebe bemühen sich um Nachhaltigkeit, sind aber bisher nicht zertifiziert. Nur wenn diese Nachhaltigkeitsaktivitäten entsprechend nach außen kommuniziert werden, sind sie für den Gast wahrnehmbar.

  1. a) Zertifizierungen

 

Den detaillierten Jahresbericht können Sie als CD zum Preis von 30,- Euro zzgl. Versandkosten hier bestellen.